News


Aktuelles:

Zurück
23.08.17

Moderne Therapien bei gutartiger Prostatavergrößerung

Rotlicht-Laser-Therapie
 
Im Rahmen der Vortragsreihe informiert das Knappschaftsklinikum Saar in der Klinik Sulzbach am 4. September 2017, 18 Uhr, über „Moderne Therapien bei gutartiger Prostatavergrößerung“. Die Veranstaltung findet im Konferenzraum der Verwaltungsetage statt. Christof Lühl, Oberarzt der Klinik für Urologie, berichtet über moderne Diagnosemöglichkeiten und stellt die verschiedenen Behandlungsverfahren vor. Die Vorteile der Rotlichtlasermethode werden eingehend erörtert. 
 
Die Prostatavergrößerung ist die häufigste Ursache der männlichen Blasenentleerungsstörung. Etwa die Hälfte aller Männer über 60 Jahre haben eine vergrößerte Prostata, wobei 20 % unter Symptomen leiden.  
 
Abklärung durch moderne Diagnostikverfahren
 
Dabei ist nicht die „Vergrößerung“ die Krankheit, sondern das Wachstum, welches zu einer Behinderung des Wasserlassens führt. Vergleichbare Symptome können aber auch durch eine Störung der Nerven, die den Schließmuskel und den Blasenmuskel steuern, verursacht werden. Deshalb ist es besonders wichtig, mit modernen Diagnoseverfahren, die genaue Ursache der Beschwerden abzuklären.
 
Die  häufigsten Symptome
 
Der betroffene Patient muss häufiger Wasser lassen, der Harnstrahl ist abgeschwächt. Die Betroffenen haben das Gefühl, dass die Blase nicht gänzlich entleert werden kann. Die Patienten leiden ebenso unter häufigem, nächtlichem Wasserlassen. In zahlreichen Fällen ist die Verschlechterung der Blasenentleerung ein schleichender Prozess und wird vom Patienten lange Zeit nicht bewusst wahrgenommen.
 
In dem Patientendialog geht Christof Lühl auf Ursachen, frühzeitige Symptome, Vorsorgemaßnahmen und die moderne Diagnostik ein. Er erklärt medikamentöse und operative Therapien und beschreibt ausführlich die Vorteile der Laserbehandlung bei einer gutartigen Prostatavergrößerung. Alle Besucher sind herzlich eingeladen, sich an dem gemeinsamen Dialog zu beteiligen.
 
Weitere Informationen unter www.kksaar.de