News


Aktuelles:

Zurück
03.05.17

Händedesinfektion schützt vor Keimen

 
Patienteninformationstag im Knappschaftsklinikum Saar klärt auf
 
Die WHO ruft in jedem Jahr am 5. Mai zum "Clean Care Save Lives"-Aktionstag auf. Im Mittelpunkt steht die passende Händedesinfektion beim Patienten. Dazu finden bundesweit verschiedene Veranstaltungen statt. Das Knappschaftsklinikum Saar informiert im Krankenhaus Püttlingen und Sulzbach alle Patienten und Besucher im Foyer von 10 bis 13.30 Uhr über die Bedeutung und Effektivität der Händedesinfektion. In einem kurzen Videofilm wird das Konzept sowie die Funktion der Händedesinfektion erklärt. Ergänzend stellen Hygieneexperten den Besuchern die optimale Desinfektion vor.
 
Die „Aktion Saubere Hände“ ist eine nationale Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen. Sie wurde bereits 2008 mit Unterstützung des Bundesgesundheitsministeriums, dem Nationalen Referenzzentrum für Surveillance nosokomialer Infektionen (NRZ) sowie dem Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) ins Leben gerufen. In den Folgejahren schlossen sich dieser Kampagne deutschlandweit mehr als 900 Gesundheitseinrichtungen an.
 
Händedesinfektion vermeidet Übertragung von Krankheitserregern
 
Die hygienische Händedesinfektion des medizinischen Personals ist eine wirkungsvolle Maßnahme um Krankenhausinfektionen und die Übertragung von Antibiotika-resistenten Erregern zu verhindern. In diesem Jahr informiert die Krankenhaushygiene in beiden Krankenhäusern über wichtige Fragen zur Händedesinfektion. Die Patienten sind ein Teil des Behandlungsteams und können mit der Händedesinfektion dazu beitragen, dass Erreger nicht an Orte gelangen, wo sie nicht hin gehören. Viele weitere Informationen erhalten Patienten, Besucher und Interessierte vor Ort.