News


Aktuelles:

Zurück
02.03.17

Patienteninfotag "Neues zu Brustkrebs"

Das Brustzentrum Saar lädt am Samstag, 11. März 2017, 14.00 – 17.00 Uhr, zu einem Patienteninfotag ins Krankenhaus Püttlingen ein. Im Mittelpunkt stehen neue, modernste Diagnose- und Therapieverfahren bei Brustkrebs. Darüber hinaus werden die verschiedenen Möglichkeiten der ästhetischen und onkoplastischen Chirurgie vorgestellt. Das Nachmittagsprogramm wird ergänzt mit Bewegungs- und Sporttherapie zur Vorbeugung und Therapie bei Osteoporose. Darüber hinaus erfahren die Besucher, wie sich eine „Anti-Hormontherapie“ in der Nachbehandlung auf die Knochengesundheit auswirkt und wie man sich wirksam schützen kann.
 
Brustkrebs ist die häufigste bösartige Erkrankung bei Frauen. Statistisch gesehen erkrankt etwa jede 10. Frau im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs – Tendenz steigend. Dank großer Fortschritte in der medizinischen Forschung wächst für immer mehr Betroffene die Hoffnung, den Krebs wirksam zu bekämpfen und zu besiegen.
 
Umfangreiches Themenangebot im Brustzentrum Püttlingen
Der diesjährige Informationstag zum Thema Brustkrebs steht unter dem Motto „Positives Lebensgefühl mit Brustkrebs“. Dabei werden u.a. neue Untersuchungsmethoden vorgestellt und erläutert, die helfen, eine exakte Diagnose und eine passende Therapie zu finden. Der Infotag richtet sich an alle Betroffenen, Interessierten und Angehörigen mit folgendem Programm:
Möglichkeiten der ästhetischen Brustchirurgie 
Onkoplastische Chirurge bei Brustkrebs
Wie Bewegungs- und Sporttherapie hilft
Medikamentöse Therapie bei Osteoporose 
 
Plastische Chirurgie für ein besseres Lebensgefühl
Oft ist es für die betroffenen Frauen nicht eindeutig, worin der Unterschied zwischen plastischer Chirurgie und Krebschirurgie besteht. Dementsprechend sind die Erwartungshaltungen auch verschieden. Die Experten versuchen an diesem Tag, den Unterschied in ihren Vorträgen darzustellen. Mirko Fuchs, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, wird die Möglichkeiten der sog. „Schönheitschirurgie“ aufzeigen, während Dr. Martin Deeken, Leiter des Brustzentrums Saar, die operativen Möglichkeiten der Brust-Chirurgie bei Krebserkrankungen demonstriert. 
 
Aktivitäten für MEHR Knochengesundheit
Ein häufiges Problem bei der Nachbehandlung von Brustkrebs ist die Knochengesundheit. Osteoporose ist ein Gefährdungsfaktor, der teilweise auch durch die jahrelange Anti-Hormontherapie verursacht oder verstärkt wird. Wie können sich Betroffene schützen, welche Maßnahmen sind sinnvoll? Über entsprechende Therapiemöglichkeiten berichtet Jennifer Andre, Oberärztin der Frauenklinik Püttlingen. Darüber hinaus zeigt Erik Diwersy, Dipl. Sportlehrer im Krankenhaus Püttlingen, bewegungs- und sporttherapeutische Möglichkeiten, mit denen die Osteoporose verhindert, therapiert oder verbessert werden kann. 
 
Der Informationstag findet am 11. März 2017 im Krankenhaus Püttlingen (Konferenzraum 8. Etage) statt. Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht unter Tel: 06898/553006 oder frauenklinik@kksaar.de, aber nicht unbedingt erforderlich.
Weitere Infos finden Sie unter www.kksaar.de