News


Aktuelles:

Zurück
25.10.16

Rheuma und seine Auswirkungen auf die Niere

Rheuma-Liga und Klinik für Rheumatologie bieten moderne Lösungsansätze

Die Deutsche Rheuma-Liga Saar e.V. und das Knappschaftsklinikum Saar in Püttlingen stellen in diesem Jahr das Thema „Rheuma und Niere“ in den Mittelpunkt ihrer Informationsveranstaltung. Die Niere, kann im Rahmen der rheumatischen Krankheitsbilder in vielfältiger Weise mitbeteiligt sein. Experten aus den Bereichen Rheumatologie, Nephrologie und Urologie erläutern wichtige Zusammenhänge und stellen neue medizinische Erkenntnisse vor. Die Veranstaltung findet am Samstag, dem 29. Oktober ab 10 Uhr, im Konferenzraum (Dachgeschoss) des Krankenhauses Püttlingen statt. 
 
Millionen Menschen in Deutschland leiden an rheumatischen Erkrankungen. Allein vom entzündlichen Rheuma gibt es über 100 verschiedene Formen. Welche Rolle dabei eine Veränderung der „Niere“ spielt, steht im Fokus der diesjährigen Veranstaltung. Die Niere, ein zentrales Organ unseres Organismus, ist in viele Regelkreise eingebunden. So kann die Niere in vielfältiger Weise auch bei den rheumatischen Krankheitsbildern mitbeteiligt sein, bei schweren Verläufen kann es sogar zur Entwicklung eines Nierenversagens kommen. Daher ist die Überprüfung der Nierenfunktion in der Regel ein wichtiger Bestandteil bei den meisten Rheumaerkrankungen.
 
Spezialisten aus den Bereichen Rheumatologie, Nephrologie und Urologie informieren die Besucher über wichtige Zusammenhänge bei der Einnahme von Medikamenten, Steinleiden der Niere und der Harnwege sowie über einen möglichen Ausfall der Nierenfunktion.
 
Während und im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit den Referenten. Ein Markt der Möglichkeiten, eine Frühsprechstunde, eine Checkstraße, Entspannungstechniken und Warmwassergymnastik (Trainings- u. Badebekleidung) runden das vielseitige Programm ab.